Weine der Ortenau

Die Ortenau ist Heimat des Rieslings, ist aber auch Burgunder-Land. Als König der Weißweine genießt der Riesling oder Klingelberger wie er in der Ortenau genannt wird, Weltruf. Dieser rassige, elegante Wein mit fruchtiger Säure und hochfeiner Blume ist schon seit 225 Jahren hier beheimatet.

Die Ortenau ist aber auch Burgunderland. Die Spätburgunder Rotweine sind die „Aristokraten unter den Rotweinen.“ Gehaltvoll, kräftig, mit leichtem Brombeerton präsentieren sich diese Weine.

Der herzhafte und vollmundige Spätburgunder Weißherbst (Rosé) fügt sich harmonisch ein. Er wird in er Ortenau ausschließlich aus der blauen Spätburgundertraube gekeltert. Grauer Burgunder ist die fruchtig elegante Variante des Ruländers. Der Weiße Burgunder, oft auch als der Riesling der Burgunderfamilie bezeichnet, ist ein harmonischer, eleganter Wein mit dezenter Blume.

Der körperreiche Clevner oder Traminer vereint ausgewogenen Alkoholgehalt und niedrige Säuregrade mit einem sehr feinen Bukett mit Wildrosenduft.

Die gleiche Sorte wie der Clevner ist der Gewürztraminer, ein würziger, bukettreicher, in seinem Geschmacksbild oft nuancenreicher Wein mit ausgeprägtem Sortencharakter. Der Müller-Thurgau, eine Kreuzung aus Riesling und Madeleine Royale, besticht durch fruchtige Frische und zarten Muskatton. Als Vierteles-Wein sehr beliebt.

Copyright © 2016 Ortenauer Weinbruderschaft e.V.

Alle Rechte vorbehalten.